stillbeziehungen.tk

Das deutschsprachige Forum rund ums Thema Erotische Laktation
Aktuelle Zeit: Montag 23. Oktober 2017, 05:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Hier kannst du Fantasie-Geschichten zum Thema Erotische Laktation einstellen. Achte bitte auf etwas Niveau, wobei sexuell explizite Geschichten durchaus Niveau haben können (und erlaubt sind). Aber lieber weniger Geschichten, als eine Müllansammlung. Speziellere Geschichten wie BDSM und AgePlay bitte nicht in dieses Forum setzen, dafür gibt es eigene Unterforen in den gesperrten Bereichen. Geschichten, die mit "Umfrage:" gekennzeichnet sind können von den Lesern bewertet werden.
Wenn die betreffende Geschichte nicht von euch selbst ist, dann seid bitte so fair und nennt Autor/Quelle - die Nennung des eigenen Namens oder Pseudonyms ist das wahre Brot, das den Künstler motiviert :-)
Threads in diesem Bereich haben (theoretisch) eine unendliche Lebensdauer.

Bitte beachten: Für reale Erlebnisse gibt es den eigenen Bereich "Berichte".



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verlust Ängste...
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Januar 2017, 13:05 
Mitgliedsrang: 3
Mitgliedsrang: 3
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 19:30
Beiträge: 25
Wohnort: Mannheim
Geschlecht: weiblich
Beziehungsstatus: suche Mann
Die Brüste einer Frau die Milch geben schenken dem Mann etwas. Sie nährt Ihn mit Ihrer Liebe. Mit Milch oder ohne. Sie gibt Ihm die Brust in seinen warmen und feuchten Mund und damit vertraut Sie Ihm, Sie ist Gebende und der Andere ist Nehmender.

Der Mann tut das Gleiche mit seinem Samen. Er dringt in die warme feuchte Vagina ein und vertraut Ihr. Er schenkt der Frau und nährt Sie damit. Er ist gebender und Sie empfängt einen Teil von Ihm, seinen Samen. Beides gedeiht zusammen beim Anderen zu etwas Neuem. Zu einer Intimität. Wer schenkt wird reich beschenkt von der Freude des Anderen.

Meine Milch ist versiegt – ich konnte Sie ihm nicht schenken, nicht geben. So hat sich meine Seele, mein Körper zurück gezogen. Nicht beachtet, nicht wertgeschätzt. Die Gebende Hand stand im Leeren. Ich stelle mir zwei Menschen vor, der eine will dem Anderen die Hand geben, er streckt diese aus und wartet... der Andre schaut auf die Hand und nimmt diese nicht entgegen. Zurückgewiesen. Das ist das Gefühl was zurück bleibt.

So wurde meine Milch zurück gewiesen. Zurechtgewiesen.

Es geht nicht um falsch oder richtig. Es sind einfach manchmal die unpassenden Momente im Leben, die uns treffen. Passgenau daneben. Die Handlung an sich ist für sich betrachtet richtig und gut. Ich habe mich von diesem Mann getrennt das war gut. Das die Milch kam war auch gut – sogar wunderbar. Was für ein Geschenk! Werde ich es je wieder erleben dürfen? Angst, das es nie wieder so sein kann.

Wie oft haben sich meine Tränen mit der Milch vermischt in den letzen Tagen.

Untrennbar.

Wie oft haben mich Herren hier gefragt wie groß nun meine Brüste sind. Die wenigsten sind auf die Idee gekommen zu fragen wie groß mein Herz ist und wie sehr es schmerzt. Nein liebe Männer, es ist kein Vorwurf. Die Geilheit macht blind – ich kenne das gut und doch muss doch / sollte ein Quäntchen Gefühl dabei (noch) bleiben können.

Nie würde ein Mensch in einem Unternehmen sich immer wieder die gleichen Fehler leisten dürfen.
Er würde rausfliegen hochkant. Vielleicht ist genau das - die Vertreibung, der Rausschmiss aus dem Paradies. Es war nicht Eva. Es waren Beide. Ich gehe scheinbar gerne die durchgetrampelten Wege, die in die Irre führen.

Dabei; Liebe ist, einen außer sich zu ertragen, sich mit einem anderen noch zu ertragen.
Güte zeigen ohne Anstrengung, verzeihen können. Nicht vergessen, das der Gegenüber auch nur ein Mensch ist mit all seinen Ängsten und Verletzungen und Liebe braucht, genau wie ich.

Doch bis wir das erkennen was Liebe wirklich ist, ist sind wir meist schon Tod.

Schade. Wir hätten unser Paradies schaffen können. Wir haben alles da.
Aber der Wille der Echte. Er fehlt. Vielleicht sogar von Beiden Seiten.

So irren wir weiter, wie kopflose Wesen. Immer auf der Suche nach der Liebe.
Dabei ist der Kopf am rechten Platz aber selten das Herz.
Zu oft lebt es in der Vergangenheit oder in der Zukunft ... und zu wenig im Jetzt.

Und doch sehne ich mich weiterhin nach der Unvernunft. Unvernünftiger Weise.
Vielleicht ist es ja die Übung immer wieder um endlich die zu werden,
um den Menschen kennen lernen und lieben zu (dürfen) können.
Ist ja bekanntlich kein Meister vom Himmel gefallen.

Bis dahin gilt es seine Verletzungen klein zu halten. Seine Wunden gut zu pflegen und nicht Jeden „ran zu lassen“ der genährt werden möchte. Selbst nichts zum Geben hat, weil seine Seele impotent ist. Sonst besteht die Gefahr, das ich ausgesagt werde und eine Hülle bleibt zurück. Nein, es muss so sein, das wen ich gebe durch dieses schenken ein gutes Mehr in mir wachen wird.

Prall gefüllt mit Leben. Eine nicht mathematisches Teilen.
Bar jeder Vernunft und Logik.

Eure alice


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verlust Ängste...
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Januar 2017, 13:44 
Mitgliedsrang: 4
Mitgliedsrang: 4

Registriert: Mittwoch 4. Juni 2014, 11:22
Beiträge: 83
Wohnort: Hessen, PLZ: 64/68/69
Geschlecht: weiblich
Beziehungsstatus: suche Mann
Traurig und doch so schön geschrieben. Ich wünsche Dir die Erfüllung. Wer immer auf der Suche ist, kommt niemals an und daher habe ich teilweise versucht, nicht zu Suchen - aber wer nicht suchet, der nicht findet. Crazy oder ? Grüße nach HD, 30 km von meinem Zuhause ;-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verlust Ängste...
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Januar 2017, 15:52 
Mitgliedsrang: 3
Mitgliedsrang: 3
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 19:30
Beiträge: 25
Wohnort: Mannheim
Geschlecht: weiblich
Beziehungsstatus: suche Mann
@singleMum

Danke - jeder hat wohl so seine Art damit umzugehen.
Ich schreibe :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verlust Ängste...
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Januar 2017, 16:57 
Mitgliedsrang: 3
Mitgliedsrang: 3
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 14:39
Beiträge: 11
Wohnort: 52
Geschlecht: männlich
Beziehungsstatus: suche Frau
Echt schön!!! Und doch so traurig, dass es leider doch so viele trifft wie dich... :-|


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verlust Ängste...
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Januar 2017, 11:17 
Mitgliedsrang: 3
Mitgliedsrang: 3
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 19:30
Beiträge: 25
Wohnort: Mannheim
Geschlecht: weiblich
Beziehungsstatus: suche Mann
Enrico hat geschrieben:
Echt schön!!! Und doch so traurig, dass es leider doch so viele trifft wie dich... :-|



Nun wir könnne ja daran wachsen, auch wenn es dann nicht die Brüste sind die dabei wachsen :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verlust Ängste...
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Januar 2017, 17:12 
Mitgliedsrang: 3
Mitgliedsrang: 3
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 14:39
Beiträge: 11
Wohnort: 52
Geschlecht: männlich
Beziehungsstatus: suche Frau
:-D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verlust Ängste...
BeitragVerfasst: Freitag 20. Januar 2017, 18:27 
Mitgliedsrang: 3
Mitgliedsrang: 3
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 26. Juli 2015, 21:52
Beiträge: 10
Geschlecht: männlich
Beziehungsstatus: suche Frau
Hey
Ich finde sie sich schön es ist mal was anderes. Die Geschichte bringt die Gefühle einer Frau in der entsprechenden lage sehr gut hervor
LG timo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verlust Ängste...
BeitragVerfasst: Samstag 21. Januar 2017, 15:10 
Mitgliedsrang: 3
Mitgliedsrang: 3
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 11. Januar 2017, 19:30
Beiträge: 25
Wohnort: Mannheim
Geschlecht: weiblich
Beziehungsstatus: suche Mann
Timo hat geschrieben:
Hey
Ich finde sie sich schön es ist mal was anderes. Die Geschichte bringt die Gefühle einer Frau in der entsprechenden lage sehr gut hervor
LG timo



so ist es!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verlust Ängste...
BeitragVerfasst: Sonntag 26. März 2017, 21:14 
Mitgliedsrang: 4
Mitgliedsrang: 4
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 7. April 2016, 22:54
Beiträge: 56
Wohnort: Niedersachsen / Nord-Nordost-NRW / Nordhessen
Geschlecht: männlich
Beziehungsstatus: suche Frau
[Beitrag vom Admin gelöscht. (OffTopic)}

_________________
Die Brüste einer netten, empfindsamen und gesundheitsbewussten Frau sind etwas Wunderschönes. Auch ohne Milchfüllung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verlust Ängste...
BeitragVerfasst: Sonntag 25. Juni 2017, 18:23 
Mitgliedsrang: 3
Mitgliedsrang: 3
Benutzeravatar

Registriert: Montag 6. März 2017, 22:56
Beiträge: 25
Wohnort: 68309 Mannheim
Geschlecht: männlich
Beziehungsstatus: suche Frau
"Die Brüste einer netten, empfindsamen und gesundheitsbewussten Frau sind etwas Wunderschönes. Auch ohne Milchfüllung."


Dazu muss ich sagen, dass ich das Glück hatte, diese Brüste meiner ehemaligen Partnerin fast 17 lange Jahre zu geniessen, bis Sie aus Ihrem Leben gerissen wurde.
Jetzt nach 11 Jahren weiß ich erst richtig, welchen Verlust ich damals zu verkraften hatte. Es hat sich allerdings Nichts mehr in dieser Hinsicht ergeben.
Daher verstehe ich nicht, wenn ein Mann dieses Angebot ausschlägt, ablehnt, ......... wie auch immer.

Für mich stellt eine Laktationsbeziehung, das höchste der partnerschaftlichen Beziehungsformen dar, welche ich zu jeder Zeit wieder eingehen würde.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de