stillbeziehungen.tk

Das deutschsprachige Forum rund ums Thema Erotische Laktation
Aktuelle Zeit: Dienstag 16. Januar 2018, 20:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Hier ist der Haupttreffplatz für alle Leute und allgemeine Diskussionen zur Erotischen Laktation und inhaltlich naheliegenden Themen.

Nicht erlaubt:
OffTopic-Themen, Organistatorisches, nicht allgemeinkompatibles (z.B. S/M, AgePlay u.s.w.) sowie Kommerz, Anbaggern, Kontaktanzeigen.
Grundsatzdiskussionen sind stets in einem eigenen Thread zu führen, der die Überschrift "Grundsatzdiskussion: xyz" führen muß.



Antwort erstellen
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 100000 Zeichen enthalten. 

Smilies
:-) ;-) :-D [ROTWERD] :-( [heul] :-| [sabber] 8-O :-P [HMPF] [AUFREG] [ANBET] [IDEE] [ROSE] [PREDIGT] [GRRR] [FUCK] [KAPIERNIX] [KLO] [NANANA] [OHMAN] [FENCING] [POWACKEL] [SPINNER] [HAHAHA] :-B [TRAENENLACH] [TROLLFEED] [offtopic]
Schriftgröße:
Schriftfarbe
Optionen:
BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
BBCode ausschalten
Smilies ausschalten
URLs nicht automatisch verlinken
Bestätigung des Beitrags
Um automatisch verfasste Beiträge zu verhindern, musst du einen Bestätigungscode eingeben. Den Code siehst du im folgenden Bild. Wenn du nur über ein eingeschränktes Sehvermögen verfügst oder aus einem anderen Grund den Code nicht lesen kannst, kontaktiere bitte die Board-Administration.
{ HUMAN_PROOFMANTRA }:
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden, Null wird nicht verwendet.
   

Die letzten Beiträge des Themas - Milchbildung mit/ohne/lange nach Schwangerschaft?
Autor Nachricht
  Betreff des Beitrags:  Re: Milchbildung mit/ohne/lange nach Schwangerschaft?  Mit Zitat antworten
Ich habe jetzt gestern angefangen. Das letze mal gestillt habe ich im april 2003. Allerdings musste ich mein Kind zufüttern.

Wenn man die anderen Geburten mit einbezieht (wo ich die Kinder nicht gestillt habe), dann wären es knapp 6 Jahren (14.06.2011)
Beitrag Verfasst: Mittwoch 24. Mai 2017, 20:01
  Betreff des Beitrags:  Re: Milchbildung mit/ohne/lange nach Schwangerschaft?  Mit Zitat antworten
aureoly hat geschrieben:
Naja, vielleicht kann Fritz die Umfrage ja noch um diesen Punkt erweitern....Schwangerschaft ohne Stillen.
Bin übrigens ohne Schwangerschaft am Milchen.

Habe das gerade gelesen. Wie geht das ohne Schwangerschaft zu Milchen??
Beitrag Verfasst: Samstag 1. Oktober 2016, 14:37
  Betreff des Beitrags:  Re: Milchbildung mit/ohne/lange nach Schwangerschaft?  Mit Zitat antworten
Prinzess-Baden hat auf einen groben Fehler in der Umfrage aufmerksam gemacht. Ich meine, immerhin ein Drittel der Männer trinken wenigstens einmal die Milch ihrer Frauen direkt aus der Brust, meisten davon aber mehrfach und nicht nur aus reiner Neugier. Und außerdem weiß ich, dass auch Frauen pumpen oder mit der Hand ausmelken, weil sie nicht mit sexuellen Gefühlen durch das Kindstillen klarkommen und das dann getrennt vom Kind ausleben, aber eben innerhalb der Kinderstillphase.

Deshalb habe ich heute die Option
"Partner/sinnlich pumpen während der Kinderstillphase"
hinzugefügt.

Dummerweise wurde dabei die Statistik auf Null gesetzt. [ROTWERD]
Das kam für mich völlig überraschend und ich konnte die alten Zahlen leider auch nicht wieder "voreinstellen" :-( Ich habe sie deshalb als "alte Umfrageergebnisse" in eckigen Klammern ergänzt. Wer schon mal abgestimmt hatte, bitte nicht noch mal abstimmen.
Tut mir echt leid, aber manchmal gehen hier Sachen auch schief...
Beitrag Verfasst: Donnerstag 21. Juli 2016, 08:35
  Betreff des Beitrags:  Re: Milchbildung mit/ohne/lange nach Schwangerschaft?  Mit Zitat antworten
Princess-Baden hat geschrieben:
Und was darf ich anklicken?



Diese Umfrage trifft einfach gänzlich nicht auf Dich zu.

Fritz hat geschrieben:
Wer von euch Frauen hatte erst Milch bereits vor der ersten Schwangerschaft (bzw. bei Männern: wie ist es bei deiner Frau)?
Beitrag Verfasst: Donnerstag 21. Juli 2016, 07:34
  Betreff des Beitrags:  Re: Milchbildung mit/ohne/lange nach Schwangerschaft?  Mit Zitat antworten
Und was darf ich anklicken? Ich stille mein Kind immernoch und pumpe einfach nebenher was ab.
Beitrag Verfasst: Mittwoch 20. Juli 2016, 21:16
  Betreff des Beitrags:  Re: Milchbildung mit/ohne/lange nach Schwangerschaft?  Mit Zitat antworten
Ich habe meine Kinder bisher alle gestillt. Nach der letzten Schwangerschaft und nach dem Abstillen hat mein Mann nich lange den Milchfluß aufrecht gehalten.
Beitrag Verfasst: Donnerstag 2. Juni 2016, 08:20
  Betreff des Beitrags:  Re: Milchbildung mit/ohne/lange nach Schwangerschaft?  Mit Zitat antworten
ich habe meine Sohn 2 Jahre gestillt, das war vor 13 Jahre, jetzt bin wieder bereit für eine Relaktation, seit ein paar Woche benutze ich Milchpumpe, ohne Medikament oder Tee, Aber ich glaube ich werde Tee vordern zu helfen...
Beitrag Verfasst: Donnerstag 5. Mai 2016, 21:12
  Betreff des Beitrags:  Re: Milchbildung mit/ohne/lange nach Schwangerschaft?  Mit Zitat antworten
Atum hat geschrieben:
Hathor65 hat geschrieben:
In die Umfrage pass ich nicht rein.
Kind ja, vor über 20 Jahren.
Gestillt hab ich damals nicht und strebe jetzt die Relaktation an.

und
aureoly hat geschrieben:
Naja, vielleicht kann Fritz die Umfrage ja noch um diesen Punkt erweitern....Schwangerschaft ohne Stillen.


Ob man sein Kind tatsächlich gestillt hat oder nicht, ist wirklich egal, das finde ich schon ganz korrekt gefragt. Auf jeden Fall wächst in der Schwangerschaft das Milchdrüsengewebe gewaltig und es gibt durch das Ausstoßen der Plazenta (und das Wegfallen von Progesteron) den Milcheinschuß. Entscheidend sind bei Hathor eher die 20 Jahre Pause, in denen sich nahezu alles Drüsengewebe wieder zurückgebildet hat. Wenn man dann in der Menopause ist, wird durch das Fehlen des Zyklus (Progesteron fehlt!) kaum wieder neues Drüsengewebe gebildet - deshalb für postmenstruelle Frauen immer wieder der Tip mit der Yasmin-Pille.


Nur als Anmerkung(und bitte nicht als Klugsch...ei mißverstehen): Drüsengewebe "wächst" nicht wirklich, sondern ändert nur hormongesteuert seinen Aktivitätszustand. Und ob die Drüsen "anspringen" hängt vom individuellen Rezeptorstatus ab, gemeinerweise ändert der sich auch multifaktoriell gesteuert - das Leben ist voller Wunder.
:-( Gemeinerweise bedeutet Wachstum im Zusammenhang mit (Drüsen-)Gewebe meist "Geschwulst" vulgo Krebs - und das will nun wirklich keiner.
Trost: Wer stillt, betreibt dagegen eine gewisse Prophylaxe und das auch vor der Entwicklung einer schmerzhaften Mastopathie (cystica fibrosa - also blasenartig-bindegewebiger Umbau von Drüsengewebe, aber gutartig) :-)

Mortimer
Beitrag Verfasst: Donnerstag 31. März 2016, 11:20
  Betreff des Beitrags:  Re: Milchbildung mit/ohne/lange nach Schwangerschaft?  Mit Zitat antworten
Ich hab drei Kinder geboren, mein jüngstes Kind ist 10 Jahre alt. Vor vier Tagen hab ich mit der Relaktation angefangen. Tagsüber alle zwei Stunden pumpen und massieren, jeweils 15 Min, nachts 3-4 stdl. Und siehe da, die ersten großen Tropfen kommen.
Beitrag Verfasst: Samstag 26. März 2016, 17:53
  Betreff des Beitrags:  Re: Milchbildung mit/ohne/lange nach Schwangerschaft?  Mit Zitat antworten
Hallo Fritz,

sorry,ich weiß mir sonst nicht zu helfen. Ich bin hier registriert, kann mich aber nicht anmelden, da ich mein Passwort vergessen habe und der Hinweis "Passwort vergessen?", bei der Anmeldung bei mir nicht angezeigt wird. Kannst du mir da helfen? Danke. LG Busenfreund
Beitrag Verfasst: Mittwoch 26. August 2015, 15:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de